• Banner2
  • patrik
  • Banner4

4. Teckpokal Turnier 2017 sponsored by SV Sparkassen Versicherungen Owen

In der Königskonkurrenz der Herren A (LK1-12)konnten sich die Favoriten durchweg für das Halbfinale qualifizieren. Im Duell der „Oldies“ im Feld konnte sich Jörn Kaiser gegen Patrick Jehne vom TSV Jesingen sicher mit 6:1 und 6:2 durchsetzen während im anderen Halbfinale Tim Bühler vom TC Göppingen seine Siegambitionen durch ein 6:3 und 6:3 gegen Philip Kimpel (TC Hirschlanden) unterstrich. Das Finale war dann fast drei Stunden hochklassiges Tennis im Duell der Generationen. Der Collegespieler Tim Bühler schaffte in zwei sehr ausgeglichenen Sätzen mit 7:5 und 7:6 die Sensation und durfte sich über den Siegerscheck der SV Sparkassenversicherung Schmid-Raichle/Precker freuen.

Im zahlenmäßig größten Feld der Herren B (LK10-18) fielen die Spiele am Freitag dem Wetter zum Opfer, sodass am Samstag drei Runden gespielt werden mussten. Diesem Kräfteverschleiß musste im Halbfinale Markus Raach (TSV Plattenhardt) Tribut zollen und bei 5:5 im zweiten Satz gegen Julian Thern (TSV Rommelsbach) aufgeben. Im anderen Halbfinale setzte sich der topgesetzte Cedric Weigelt aus Stetten gegen Rick Dennenmoser aus Grafenberg durch. Leider konnte Thern dann verletzungsbedingt im Finale nicht antreten, sodass C. Weigelt kampflos zum Triumpf in der Herzogstadt kam.

Leon Glass vom TC Hirschlanden war der Dominator der Herren C (LK16-23). Ohne Satzverlust marschierte er durch das Turnier und musste selbst im Finale gegen Frieder Vöhringer vom TC Grafenberg nur 1 Spiel abgeben.

Nach der Absage der Top-gesetzten Lotte Kaiser kristallisierte sich schnell Jana Tarighati (TC Tübingen)als Favoritin bei den Damen (LK10-18) heraus. Lediglich Antje Hinrichs aus Stetten forderte sie im Halbfinale über drei Sätze. Das Finale war mit 6:2 und 6:2 gegen Leonie Göbel aus Ostelsheim, die im anderen Halbfinale Carolin Schmid von TC Owen mit 6:0 7:5 bezwang, dann wieder eine klare Angelegenheit.

Nachbarschaftshilfe der unkomplizierten Art gab es am Samstag vom TC Weilheim und dem TV Bissingen. Nachdem der komplette Freitagabend als Spieltermin dem Regen zum Opfer fiel, stellten die beiden befreundeten Vereine kurzfristig ihre Plätze zusätzlich zur Verfügung, sodass am Sonntag der TC Owen zum Finaltag wieder eine vollbesetzte Anlage vermelden konnte.

Ohne diese Hilfe und viele anderen Helfer vor und hinter den Kulissen um das Turnierleitungsteam Patrik Spalt und Mischa Flander wäre eine korrekte Durchführung nicht mehr möglich gewesen. Der TC Owen bedankt sich recht herzlich, auch bei den Sponsoren SV Sparkassenversicherung, Deko Eck Owen und SAM Steuerbüro für die Preisgelder und Sachpreise.

 

******************

 

 

 

Teckpokal sponsored by SV Sparkassen Versicherungen Owen vom 14. -16. August 2015

Bereits zur dritten Neuauflage des Teckpokals kam es am Wochenende auf der Anlage des TC Owen.

Bei optimalen Tennistemperaturen duellierten sich 55 Spielerinnen und Spieler in 4 Kategorien von Freitag 16:00 Uhr bis Sonntagabend 19:00 nachdem der Regen sich am Finalsonntag endlich verzogen hatte.

Tony Holzinger TC Kirchheim (Herren A), Ferdinand Hees TC Albershausen (Herren B), Marcel de Biasi TA SV Hoffeld (Herren C) und Giulia Siegler TC Herrenberg bei den Damen heißen die neuen Titelträger, die sich am Sonntag die Krone aufsetzen konnten.

Im Königsfeld der Herren A kam es bereits zum dritten Mal in Folge zum Finale der beiden Favoriten Tony Holzinger (LK1) und Alex Miehle (LK2) vom Oberligaabsteiger TC Kirchheim. Zu den weiteren Favoriten hatte man im Vorfeld sicher noch Thomas Grün (LK5) vom TK Ulm gezählt.

Holzinger musste in der ersten Runde gar nicht antreten, sodass er seine Kräfte fürs Halbfinale gegen Maximilian Frank vom TC Albershausen schonen konnte, welcher sich im Viertelfinale 7:5 und 6:3 gegen Dejan Tomic vom TC Waiblingen durchgesetzt hatte. Holzinger demonstrierte sein Können und ließ Frank beim 6:2 und 6:1 keine Chance.

Auf der anderen Seite des Tableaus war neben dem gesetzten Miehle auch der einzige Owener im Feld zu finden. Andreas Epple bewieß seine konstant gute Form und besiegte in einem nervenaufreibenden Viertelfinale den Bezirksoberligaspieler Tobias Ochs vom TC Albershausen mit 13:11 im entscheidenen Satz. Dieser Sieg hatte jedoch Körner gekostet, sodass er Miehle im Halbfinale beim 6:1 und 6:3 nicht mehr viel entgegensetzen konnte. Doch auch Miehle musste im Viertelfinale gegen Mitfavorit Thomas Grün kämpfen um mit 7:5 im zweiten Satz ins Halbfinale einzuziehen. Angestachelt durch die verletzungsbedingte Aufgabe im Finale 2014 brannte Holzinger auf Revanche und schickte Miehle nach zahlreichen schönen Ballwechseln mit 6:2 und 6:2 nach Hause, sodass er den Siegerscheck bereits zum zweiten Mal in Empfang nehmen durfte. Spannender ging es im Spiel um Platz 3 zu. Epple und Frank genossen das tolle Turnier noch einmal in voller Länge ehe sich Epple mit 11:9 im Entscheidungssatz den Platz auf dem Treppchen sichern konnte.

Das zahlenmäßig größte Feld der Herren B wurde angeführt vom top gesetzten Ferdinand Hees vom TC Albershausen, doch auch Thomas Uhlig vom TC Kirchheim und Alexander Troue ebenfalls vom TC Albershausen wurden Siegchancen eingeräumt. Bis auf Uhlig (Viertfinalniederlage gegen Markus Leibner, TC Alberhausen)zogen die genannten Favoriten auch ins Halbfinale ein. Lediglich Christoph Gneiting vom TSV Jesingen konnte sich in die Albershausener Clubmeisterschaften einmischen.

Das erste Halbfinale zwischen Hees und Leibner musste auf Grund einer Verletzung von Leibner im zweiten Satz abgebrochen werden, sodass mit Hees der erste Albershausener im Finale stand. Dafür kamen die Zuschauen im zweiten Halbfinale voll auf ihre Kosten. Troue und Gneiting lieferten sich Spannung und enge Spiele bis zum Schluss, sodass zwei Punkte um den Einzug ins Finale entschieden. Troue hatte das glücklichere Händchen und zog mit 6:2, 4:6 und 10:8 ins reine Albershausener Finale ein. Den ersten Satz konnte er dann auch hier gleich für sich entscheiden, doch dann riss, sicherlich auch dem großen Kampf am Tag zuvor geschuldet, der Faden. Der zweite Satz ging mit 6:3 an Hees und auch im drittenblieb Hees am Drücker und verwandelte seinen Matchball zum 10:8 und dem Turniersieg der Herren B.

Bei den Herren C (LK16-23) war der eindeutige Favorit Jan Stark (LK17) vom TC Owen, jedoch auch Timo Slomianka vom TC Wendlingen und Marcel de Biasi durften Siegchancen eingeräumt werden.

Im Halbfinale des oberen Tableaus kam es zum Duell zwischen Topfavorit Stark und de Biasi. Aus Gastgebersicht leider war Stark jedoch ohne Siegchance und musste de Biasi zum verdienten Finaleinzug gratulieren. Im zweiten Halbfinale standen sich die beiden ungesetzten Dominik Pfrommer vom SV Feldstetten und Philipp Rittmann vom Salacher TC gegenüber. Pfrommer hatte in der ersten Runde den zweigesetzten Slomianka besiegt und Rittmann kegelte den gesetzten Frederik Hrabi aus Gutenberg aus dem Turnier. Nach völlig verkorkstem ersten Satz (0:6) stellte Rittmann sein Spiel um und konnte über 6:1 im zweiten Satz und 10:7 im Matchtiebreak ins Finale einziehen. Hier erwieß sich de Biasi jedoch als zu stark. Dieser zog sein druckvolles Spiel auch im Finale auf und stieg mit 6:2 und 6:3 auf den Thron der Herren B. Den dritten Platz sicherte sich Jan Stark.

Topfavoritin der Damen war Guilia Gießler vom TC Herrenberg, doch die Owener Anhängerschaft baute auf Carolin Schmid. Beide hielten sich auch bis zum Halbfinale schadlos. Gießler zog ihrerseits aber mühelos mit 6:2 und 6:2 über Christina Werbitzky (TC Ebersbach) ins Finale en, während sich Schmid kräftig strecken musste um mit 7:5, 1:6 und 10:6 (gegen Jula-Marie Braun, TC Weilheim) ihrer Konkurrentin zu folgen. Ausgeruhter machte Gießler dann auch im Finale kurzen Prozess und entschied den ersten Satz mit 6:1 zu ihren Gunsten. Im zweiten konnte sich Schmid ein wenig steigern doch auch dieser Satz und somit der Turniersieg ging verdientermaßen an Giulia Gießler. Auf Platz 3 konnte sich Jula-Marie Braun vom TC Weilheim einreihen.

Bei der anschließenden Siegerehrung durch den Vorsitzenden des TC Owen, Hansjörg Schmid, wurden allen Siegern gratuliert aber auch der Mannschaft hinter dem Turnier gedankt. Allen voran natürlich den beiden Machern Patrik Spalt und Mischa Flander, aber auch den zahlreichen Helfern in der Küche, am Grill, an der Zapfanlage und vielen weiteren. Jedoch kostet so ein Turnier auch Geld. Hier gebührt der Dank den Sponsoren SV Sparkassen Versicherung, SAM und Partner, Deko Eck und Getränke Hoyler ohne die ein solches Event heutzutage nicht mehr möglich wäre.

 

Drittes Owener Teckpokalturnier

 

Zur dritten Auflage des erfolgreichen Teckpokalturnier 2015 sponsored by SV Sparkassenversicherungen Owen kommt es vom 14. bis zum 16. August auf der Anlage unter der Teck. In den Konkurrenzen Herren A (LK1-12), Herren B (LK10-18), Herren C (LK16-23) und Damen (LK10-23) warten auf die Sieger wertvolle Sach- und Geldpreise. Anmeldungen sind unter folgendem Link möglich:

 Anmeldung

 

Das Organisationsteam um Sportwart Mischa Flander und Patrik Spalt wird auch wieder ein schönes Rahmenprogramm rund um das Turnier erstellen, selbstverständlich ist auch für die Bewirtung während der Turniertage gesorgt.

 

 

 

 

Teckpokal 2014 sponsored by SV Sparkassen Versicherungen Owen vom 15. -17. August

Nachdem im letzten Jahr der in der Versenkung verschwundene Teckpokal vom Sportwartteam Patrik Spalt und Mischa Flander wieder ins Leben gerufen wurde, gab es am vergangenen Wochenende die Neuauflage unter dem Namen Teckpokal sponsored by SV Sparkassen Versicherungen Owen.

Dabei hatten es die Organisatoren dieses Jahr mit einer wahren Anmeldeflut zu tun, nicht weniger als 73 ambitionierte Spielerinnen und Spieler aus ganz Württemberg wollten in der Herzogstadt um Preisgeld, Sachpreise und um Leistungsklassenpunkte spielen, sodass im Königsfeld der Herren A (LK1-12)acht Spielern leider abgesagt werden musste.

Dieses erlesene Feld wurde von den beiden Topgesetzten Tony Holzinger (LK1) und Alex Miehle (LK2) angeführt. Zu den weiteren Favoriten durfte man im Vorfeld sicher auch Thomas Grün (LK4) vom TC Biberach und Jochen Nufer (LK6) zählen. Lediglich Thomas Grün verpasste das Halbfinale, er unterlag bereits im Viertelfinale dem zehn Jahre jüngeren Kevin Werner (LK6) vom TC Pliezhausen in einem engen Zweisatzspiel (3:6 und 5:7). Der letztjährige Sieger der Herren B Andi Epple (LK7) vom TC Owen musste im Viertelfinale Tony Holzinger zu einem deutlichen Sieg gratulieren, nach dem er in der Runde zuvor den Verbandsligaspieler Nick Fimpel (LK7) vom TC Wendlingen bezwingen konnte. Die Halbfinals waren dann aber deutliche Angelegenheiten für die beiden Spitzenspieler des TC Kirchheim. Holzinger ließ seinem Kontrahenten Werner nur jeweils ein Spiel pro Satz, Miehle machte es im ersten Satz noch spannend (6:4) ehe er den zweiten mit 6:0 für sich entschied und ins Finale einzog.

Vor zahlreichen Zuschauern entwickelte sich im ersten Satz eine enge Partie, die Holzinger nur hauchdünn mit 7:5 für sich entscheiden konnte. Im zweiten Satz musste Holzinger zum Leidwesen der Zuschauer beim Stand von 1:2 seiner seit 4 Wochen währenden Verletzung Tribut zollen, das Spiel an Alex Miehle angeben und im somit zum Titel und 250€ Siegprämie gratulieren. Den dritten Platz sicherte sich Kevin Werner mit einem deutlichen 6:1 6:0 gegen Jochen Nufer.

Die Herren B (LK10-18) liefen unter dem Motto: Wer wird Nachfolger von Titelverteidiger Andreas Epple, der wie oben erwähnt bei den Herren A an den Start ging? Die Favoriten um Oswald Beham (LK11 Bad Ditzenbach), Mario Real (LK11 Belsen) und den beiden lokalen Vertretern Thomas Uhlig (LK12)vom TC Kirchheim und Markus Bayer (LK12 vom TSV Jesingen meisterten ihre ersten Runden souverän. Lediglich Mitfavorit Markus Leibner (LK11 vom TC Alberhausen) musste bereits in der ersten Runde gegen den gut aufspielenden Julian-Ted Meditz (LK15) vom TC Kirchheim die Segel streichen. In der unteren Hälfte des Tabelaus marschierte Meditz  weiter bis ins Halbfinale wo er auf Mario real traf, der seinerseits Thomas Uhlig eliminiert hatte. In einem ausgeglichenen Spiel behielt Real mit 10:3 im Matchtiebreak die Oberhand und zog ins Finale ein. Die obere Hälfte wurde eindeutig vom erfahrenen Oswals Beham dominiert, der ohne Satzverlust bis ins Finale einzog. Auch Markus Beyer im Halbfinale konnte dem sicheren Spiel des Ditzenbachers nichts entgegensetzen und musste zum Finaleinzug gratulieren.

Weiter in guter Form spielend sicherte sich Beham den Titel des Teckpokalsiegers der Herren B mit einem 6:0 und 6:4 gegen Mario Real, während sich zeitgleich Julia-Ted Meditz den dritten Platz sichern konnte. Besonderer Dank gilt an dieser Stelle Markus Beyer in seiner Funktion als Vertreter der TSV Jesingen. Während am Samstag in Owen Land unter auf den Plätzen war, verschonte der Regen die Jesinger Plätze und ganz nachbarschaftlich bot Markus Beyer die Hilfe der Jesinger an, sodass am Samstag ein Großteil der Spiele in Jesingen stattfinden konnten. So sieht Nachbarschaftshilfe aus! Vielen Dank TSV Jesingen!

Bei den Herren C (LK16-23) war der eindeutige Favorit Nils Beckmann (LK17) vom TA TSV Böhringen, jedoch auch der 5 Mann starken Armada aus Gutenberg wurden gute Chancen eingeräumt, konnten sie doch erst vor einem Monat den Aufstieg in die Kreisklasse 1 feiern. So musste sich Beckmann auf seinem Weg ins Finale auch nur im Halbfinale richtig strecken, als er gegen den starken Ricky Austen (LK23) vom TV Gutenberg nur knapp mit 10:8 im Matchtiebreak die Oberhand behalten konnte.

Der Finalgegner von Beckmann wurde im zweiten Halbfinale zwischen Timo Fietz (LK19) vom TV Gutenberg und Daniel Müller (LK22) ebenfalls vom TV Gutenberg ermittelt. Mit seinem unnachahmlichen, risikoreichen Spiel dominierte Fietz und zog ins Finale ein. Aus lokaler Sicht leider, hatte er jedoch sein Pulver verschossen und musste sich nach einer Zwei-Satz-Niederlage mit dem zweiten Platz begnügen und Nils Beckmann durfte sich nach einem 6:3 und 6:2 Finalsieg über die Titelehren freuen. Den dritten Platz holte sich Ricky Austen.

Bei den Damen durfte man sicherlich Nora Walz (LK10) vom Bezirksligaaufsteiger und Gastgeber Owen sowie Anja Haag (LK10) vom VfB Ulm zu den großen Favoritinnen zählen, jedoch auch die Owenerin Ann-Katrin Schmid (LK12) und Chantal Görres (LK13)aus Rommelsbach rechneten sich Chancen auf den Titel aus.

Für die topgesetzte Nora Walz kam bereits in der ersten Runde der KO durch eine Drei-Satz-Niederlage gegen Giulia Gießler (LK16) vom TC Herrenberg. Gießler nutzte die Chance und marschierte weiter durchs Feld bis ins Finale und ließ sich auch im Halbfinale nicht durch Katharina Wohlfahrt (LK18) vom VfL Pfullingen, die ihrerseits Mitfavoritin Chantal Görres ausgeschaltet hatte, aufhalten.

Ihre Finalgegnerin Anja Haag hielt sich schad- und satzverlustlos bis ins Finale. Im Halbfinale gegen Lokalmatadorin Ann-Katrin Schmid sicherte sie sich durch ein 6:3 und 6:0 das Finalticket. Scheinbar hatte die engen Matches viel Kraft für Gießler gekostet, sodass sie im Finale der hohen Favoritin Anja Haag nicht mehr viel entgegenzusetzen hatte und nach 6:3 und 6:1 holte sich Haag den Titel und das Preisgeld. Platz drei ging an Ann-Katrin Schmid.

Nach den Endspielen nahm der Vorstand des TC Owen, Hans-Jörg Schmid, die Siegerehrung vor, dankte seinem Veranstaltungsteam um Mischa Flander und Patrik Spalt, den vielen Helfern, Oberschiedsrichterin Karin Hay und nicht zuletzt dem TSV Jesingen für den reibungslosen Ablauf des Turniers und hoffte nun wieder einen attraktiven Turnierstandort in Württemberg etabliert zu haben.

Der TC Owen dankt seinen Sponsoren Getränke Hoyler, der SV Sparkassen Versicherung Owen, der SAM Steuerberatung und dem Deko Eck in Owen. Vielen Dank, ohne euch wäre diese super Veranstaltung nicht möglich gewesen.

Herren A:

HF:         Holzinger-Werner           6:1 6:1

                Miehler-Nufer                 6:4 6:0

F:            Miehler-Holzinger          5:7 2:1 Aufgabe Holzinger

Um Platz 3: Werner- Nufer         6:1 6:0

Herren B:

HF:         Beham-Bayer                   6:3 6:0

                Real-Meditz                      6:4 3:6 10:3

F:            Beham-Real                      6:0 6:4

Um Platz 3: Meditz-Bayer           3:2 Aufgabe Bayer

Herren C:

HF:         Beckmann-Austen         6:1 5:7 10:8

Fietz-Miller                        6:2 6:0

F:            Beckmann-Fietz                              6:3 6:2

Um Platz 3: Austen-Miller           6:3 6:4

Damen:

HF:         Gießler-Wohlfahrt          6:2 6:2

                Haag-Schmid                     6:3 6:0

F:            Haag-Gießler                    6:3 6:1

Um Platz 3: Schmid-Wohlfahrt  7:6 6:0